Foz do Iguazu, Naturgewalten

Nach zwöflstündiger Fahrt über Nacht bin ich bei Arthur und seiner Familie angekommen. So liebe Menschen. Ich wurde sofort wie ein weiterer Sohn aufgenommen. Arthur hat mich am ersten Tag mit ins Zentrum genommen, hab zwei überteuerte Filme für die Analogkamera und Reperaturwerkzeug für die Luftmatratze gekauft, die Feli mir mitgegeben hat, die dann allerdings ein Loch hatte. Am zweiten Tag ist Arthur mit mir zu den Wasserfällen gefahren. Er hat da zwei Jahre lang in einem Hotel gearbeitet, kennt die Fälle also ziemlich gut und konnte mir einiges über Flora und Fauna erzählen. Wahrscheinlich können die Bilder gar nicht beschreiben, wie beeindruckend die Fälle sind.

image

image

image

image

image

image

image

image

Danach noch in den benachbarten Vogelpark:

image

image

image

image

image

image

Am Rückweg im Bus ein Deutsches Pärchen kennen gelernt und den Abend mit den beiden verbracht. Danke an Julia und Pascal an dieser Stelle für die lustige Unterhaltung =)
Auch danke an Arthur, dass du mir deine Freunde vorgestellt hast und an deine Familie, dass sie so herzlich und lieb waren. Das Beste für euch alle!

Am letzten Abend noch arabisch essen gewesen:

image

Der Abschied war mal wieder ein wenig traurig…aber der Gedanke auf ein Wiedersehen macht alles einfacher..

image

Dann den Nachtbus um 1 Richtung Asuncion (Paraguay) genommen. 6 Stunden gefahren, 5 davon geschlafen und im Bus sogar noch den Portugiesen Fábio kennen gelernt, und mit ihm die ersten 2 Tage in Asuncion verbracht. Doch dazu später mehr. =)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *