Samaipata, a.k.a. Samaitrampa

Ok, dieser Ort. Ziemlich fein. Geht zurück auf eine Zeit vor den Inkas. Und da gibt es Ruinen von einem Fort, von dem niemand weiß wer es gebaut hat. Und Wann. Nur, dass sich die Inkas und später die Kolonialisten da auch niedergelassen haben. Dort meinen Geburtstag mit lieben Leuten verbracht. Und die Sonnwendfeier, inklusive […]

Santa Cruz de la Sierra

Die Stadt mit dem meisten Geld und dem größten Wachstum in Bolivien ist auch das Zuhause meines Freundes Joaquin. Bin bei ihm in der Insel untergekommen, und hab mit ihm gegessen/geplaudert/gefeiert und geplant, wenn ich nicht gerade alleine die Stadt erkundet hab. Wobei man ja nie wirklich alleine ist. Wieder feine Leute kennen gelernt. Wie […]

Sucre, KulturBerlin und weiße Stadt

Sucre, die konstitutionelle Hauptstadt Boliviens war früher als La Plata bekannt und profitierte wirtschaftlich von ihrer Nähe zu Potosí und fungierte als kulturelles, administratives und religiöses Zentrum. Heute liegt der Regierungssitz in La Paz. So viel zu den formellen Prämissen. Quasi alle Häußer im Kolonialstil der Innen/Altstadt sind weiß gestrichen, was die Stadt besonders macht. Viele […]

Potosí, Silberstadt mit Geschichte

Verrückt, verrückt. Nichtsahnend in eine der höchsten Großsstädte der Welt gefahren. Über 170 Tausend Menschen auf über 4000 Metern. Lesenswert: Wikipedia-Eintrag zur Stadt Für die Lesefaulen: Die Spanier haben relativ früh den Mineralgehalt des Berges (Cerro Rico = Reicher Berg) erkannt und angefangen die Indigene Bevölkerung zu versklaven, um den Reichtum zu fördern. Schreckliche Geschichte. […]

Uyuni, weiteres Highlight der Reise

Der Großteil der Reisenden, die die 3 Tages Tour rund um Uyuni machen wollen, buchen und starten diese ab San Pedro. Hab mir allerdings sagen lassen, dass die Tour ab Uyuni günstiger sein soll. Also mit den Öffentlichen nach Uyuni gefahren und eine Nacht in dem wohl kargsten Hostel der Welt verbracht. Immerhin gab es […]

San Pedro (de Atacama), mitten in der Wüste

Die Trockenste Wüste der Welt. Angeblich gibt es da Orte in denen es 400 Jahre nicht geregnet hat. Ich selbst bin in dem einzigen Hostel untergekommen, das auf meine Anfrage für eine Zaubershow geantwortet hat. Hostal Lackuntur. Insgesamt war ich sechs Nächte da, ohne Zahlen zu müssen. Erster Eindruck: Wunderbarer kleiner Ort und nettes Hostel. […]

La Serena und Coquimbo

Hier bin ich nun, in Calama, Atacama, der trockensten Wüste (der Welt?!). Die 18 stündige Fahrt von La Serena nach hierher hat die meiste Zeit wie folgt ausgesehen: Hier in Calama ist die größte Kupfermine Südamerikas und die zweitgrößte der Welt. Die größte ist in den Staaten. Bis jetzt komme ich gut mit den 2500 […]

Valparaiso, bunte Hafenstadt

Wie stellt ihr euch Valparaiso vor? Klein und ruhig? Irgendwie wie das Lied von Sting?^^ Aber die Stadt ist so viel größer als ichs mir vorgestellt hab. Komplett in der Hügellandschaft der chilenischen Pazifikküste gelegen mit bunten Häusern, vielen Aufzügen und entspannten Leuten. Untergekommen bin ich in einem Hostel, von 3 Brüdern gleitet, mit Franzosen […]

Andenüberquerung und Santiago de Chile

AAAaaaah die Anden =) Eindrucksvoll, hoch und schön. Bei der Grenzüberquerung 2h wegen Stromausfall warten müssen. Ab da gings nur noch 3h Abwärts nach Santiago. Von meinem lieblings Pärchen Pablo und Magda (die ich in Cabo Polonio, Uruguay kennen gelernt hab) abgeholt worden und gleich ne kleine Nachttour im Auto bekommen. Ganz herzlich in der […]

Alta Gracia und Mendoza

Auf dem Weg nach Mendoza noch einen Tagesausflug nach Alta Gracia gemacht. Dort gibt es das (bzw eins von drei) Familienhaus von der Guevara Familie. Schönes Museum mit Fotos und Infos. Danach eine Nacht auf der Straße von Carlos Paz verbracht, hab mir da ein kleines und feines Örtchen neben dem Fluß gesucht, weil der […]